Liebe Eltern, entsprechend unseres Schwerpunkthemas „Wir in der Schule und wir zu Hause“ lasen wir im Klassenverband mit Unterstützung der Kolleginnen aus dem Vertretungsunterricht folgende zwei Bücher und besprachen dabei, wie unterschiedlich Menschen sind und wie wir darauf gut eingehen, es akzeptieren und freundlich zueinander sind. Das Buch „Juhu Letzter“ sollte Ihren Kindern noch einmal einen Perspektivwechsel ermöglichen. Einerseits ist strebsam zu sein etwas Positives, andererseits ist es nicht schön, wenn immer die gleichen Kinder versuchen, immer die ersten in einer Reihe zu sein, sich abzuwechseln und die eigenen Bedürfnissen und die meiner Mitschülerinnen im Blick zu haben, entspricht unserem gewünschten Miteinander. Ihre Kinder sind sehr interessiert an diesen Themen. Das ist toll. Wir sind viele Kinder in der Klassen, wir bleiben im Gespräch und Austausch. Die Bücher helfen uns bei unseren Reflektionen. Viele Grüße, Frau Zeidler