Liebe Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a,

hier erhaltet ihr noch einmal die im Unterricht bearbeiteten Aufgaben und Fragen zu den Themen: „Kraftübertragung durch feste und lose Rollen, Flaschenzug sowie Hebel“.

Zum Bearbeiten der Aufgaben/ Fragen und zum Nachlesen zu diesem Thema könnt ihr in eurem Lehrbuch („Erlebnis Naturwissenschaften“) nachschlagen: S.350, 352-355 sowie S.378. Zudem findet ihr Informationen auf den bereits bearbeiteten und verglichenen Seiten eures Arbeitsheftes: S.53-54 und 56-57 sowie dem Arbeitsblatt zu dem Thema Hebel. Darüber hinaus ist das folgende Video ein netter Ohrwurm zum Hebel: https://www.youtube.com/watch?v=Wzl-ZOF9sTc.

Mit Hilfe eurer Unterlagen könnt ihr die folgenden Aufgaben/ Fragen bearbeiten, mit denen ihr an dieser Stelle noch einmal euer Wissen überprüfen könnt! Darüber hinaus können die nachfolgenden Fragen ebenfalls als Wiederholung des Unterrichts und zur Vorbereitung genutzt werden.

1) Beschreibe den Unterschied zwischen einer festen und einer losen Rolle (Vor- bzw. Nachteile)?

2) Was ist ein Flaschenzug und worin bestehen seine Vorteile?

3) Ergänze den nachfolgenden Text:

Mit festen Rollen wird die _________ der Kraft geändert. Es wird keine _________ gespart. Mit losen Rollen wird _________ gespart. Die Kraftersparnis hängt von der Anzahl der _________ ab. Der Weg der wirkenden Kraft wird dabei _________. Ein Flaschenzug besteht aus _________ und _________ Rollen.

4) Ganz grob kann man sagen, dass 1 kg = _________N sind?

5) Wenn die Gewichtskraft von 20 N eines Flaschenzuges sich auf 4 tragende Seile (zweier loser Rollen) verteilt, wie verändert sich dann die Zugkraft?

6) Bei einem Flaschenzug verteilt sich die Gewichtskraft von 12 N auf 6 tragende Seilabschnitte. Die Zugkraft beträgt nur _________ der Gewichtskraft, also _________ N.

7) Ergänze folgende Tabelle:

Last in g Gewichtskraft der Last in N Anzahl der tragenden Seilstücke Zugkraft in N
36 9
3600 6
3600 36
36 1

 

8) Ergänze den nachfolgenden Text:

Das Hebelstück zwischen Drehachse und Wägestück ist der _________. Das Hebelstück zwischen Drehachse und Kraftmesser ist der _________. Je kürzer der Kraftarm, umso _________ ist die erforderliche Kraft. Je länger der Kraftarm, umso _________ ist die erforderliche Kraft. Je kürzer der Lastarm, umso _________ ist die erforderliche Kraft. Je _________ der Lastarm, umso größer ist die erforderliche Kraft.

9) Was ist die physikalische Größe Kraft (Formelzeichen, Einheit, Messinstrument)?

10) Was ist die physikalische Größe Arbeit (Formelzeichen, Einheit, Formel)?

11) Nenne Beispiele für einen einseitigen und einen zweiseitigen Hebel!

12) Was sind Hebelarme und Drehpunkt? Erkläre anhand einer Skizze einer Wippe!

13) Was sind Eigenschaften eines einseitigen und eines zweiseitigen Hebels?

14) Wie wird das Hebelstück zwischen Drehachse und Kraftmesser genannt?

15) Wie wird das Hebelstück zwischen Drehachse und Gewicht genannt?

16) Zeichne einen einseitigen bzw. zweiseitigen Hebel und ordne folgende Begriffe zu: Drehpunkt, Kraftarm, Lastarm, einseitiger Hebel, zweiseitiger Hebel!

17) Mit welcher Gleichung kann man das Gleichgewicht eines zweiseitigen Hebels beschreiben?

18) Welche Position muss der Kraftmesser am Hebelarm haben, damit die aufzubringende Kraft, zum Anheben eines Gewichtes, möglichst klein ist? (a: nah am Drehpunkt, b: mittig, c: weit entfernt vom Drehpunkt)

19) Wie muss der Kraftarm sein, damit die aufzubringende Kraft klein ist? (a: möglichst lang, b: möglichst kurz, c: genauso lang wie der Lastarm)

20) Geht noch einmal das Arbeitsblatt „Hebel“ durch und schaut, ob ihr alle Teilaufgaben beantworten könnt!

Diese Fragen stellen lediglich eine Checkliste dar und sollen euch eine Hilfe sein, um einzuschätzen, wo es noch Schwierigkeiten gibt. Scheut euch nicht, bei Fragen oder Unklarheiten auf mich zu zukommen.

Liebe Grüße

Frau Sander